banner

Segelboot "Geisterwind"

001 002 003

004 005



Die "Geisterwind" ist ein RC-gesteuertes Kleinstsegelboot.
Es war ein Kleinserien-Modellbaukasten namens UHU, das für UnterHUndert steht und damit das Gewicht des Seglers meint, das unter Hundert Gramm bleiben sollte. Ursprünglich als kindgerechter Freisegler konzipiert, ohne RC und nur mit voreinstellbarem Ruder, der dann auf Teichen ab 2x3m im Kreis segelt. Konstruiert von Uwe Kreckel mit vorgefertigten Teilen von Mario Schwarz, Fritz Issler, Uwe Kreckel und Michael Schiel. Auf Messen wird der Bausatz für das Gruppenbasteln mit Kindern angeboten.



Das Modell

Maßstab 1:32

  Modell
Länge 18,0cm
Breite 7,5cm
Höhe 28,0cm
Verdrängung 105g

Freisegeln reicht einem Modellbauer ja nicht.
So sind nun in der Geisterwind Ruder und Segel per Fernsteuerung über 2 Mikro-Servos verstellbar.

Eine Besonderheit gegenüber anderen UHUs stellt die Ruderpinne dar, die wie bei originalen Segelbooten nach oben geklappt werden kann. Das erleichtert Arbeiten im Inneren des Bootes und verhindert Transportschäden an der empfindlichen Ruderansteuerung.

Genau genommen ist das Boot kein UHU sondern ein HSS: ein Hoch-See-Segler. Uwe Kreckel hat 2011, beim Hoch-See-Segeln auf dem Embachhof in Leogang, Österreich, einen Bastelabend veranstaltet, bei dem diese Boote gebaut wurden. Dafür hat er extra Segel mit der Silhouette der Steinberge, die man als herrliches Panorama vom Embachhof aus sehen kann, als Aufdruck fertigen lassen. Da auch die "Geisterwind" dort begonnen wurde, trägt sie, nach einem Jahr Bauzeit, auch die österreichische Heimatflagge und den Heimathafen Leogang.

Mit 105g Gewicht ist sie allerdings eher eher ein ÜHU - ein ÜberHUndert.

gebaut von Arno Hagen


Druckansicht

TOP
RSS Feed          Impressum          Disclaimer          Changelog         Intern
© 2008-2017 by David Vahl          Last Update: 2017-02-20
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid