banner

5. Bastelabend

Das Einpassen der Kielsektionen war ein wenig Fummelarbeit. Zuerst werden die Ausschnitte in den Spanten vorsichtig genau auf die benötigte Tiefe gefeilt bis der Kiel überall aufliegt und nicht mehr wackelt. Diese Arbeit hielt ein wenig auf, da immer wieder nur Millimeter abgetragen und dann wieder angepasst werden musste. Ein genaues Arbeiten zahlt sich dann aber durch einen absolut gerade und sauber aufliegenden Kiel aus, der problemlos mit den Spanten verleimt werden kann. Im Anschluss wird der herausstehende Teil der Kielsektionen dann an die Spantform angeschliffen, so dass die Beplankung später überall fest aufliegt. Dieser Schritt ist jedoch, wenn man vorher sauber gearbeitet hat, kein Problem und sehr schnell erledigt.
Danach wird aus 1mm Sperrholz der Heckspiegel ausgeschnitten und hinten am Kiel befestigt. Zum Abschluss wurden dann noch auf die gleiche Weise die Stringer in die Ausschnitte eingepasst und verleimt. Als letztes noch die Stringer beischleifen, so dass eine plane Oberfläche entsteht.
Wirkliche Schwierigkeiten entstanden bei diesen Arbeiten nicht. Nur der Schleifaufwand zum Anpassen der Bauteile war bei jedem etwas unterschiedlich und nahm entsprechend Zeit in Anspruch.
In diesem Bauzustand kann man schon sehr gut die Rumpfform erkennen und die schön geschwungenen Linien des Modells geniessen, bevor im nächsten Schritt dann die Beplankung aufgebracht wird. Doch davon nächste Woche mehr...

017 Damit später die Planken sauber aufliegen, muss der Kiel spitz zugefeilt werden.
018 Die Einschnitte für die Stringer müssen genau passend gefeilt werden, damit der Verlauf gleichmäßig und strakend gelingt.
019 Anschließend folgt das Einpassen (Verlauf am Heckspiegel nicht vergessen!) und Verleimen.
020 Dabei ist es sinnvoll, in zwei Etappen zu arbeiten, also beispielsweise erst die hintere Rumpfhälfte, dann die vordere, damit man in Ruhe einpassen und auch gut festhalten kann.
021 Auf der rechten Bildseite erkennt man den hervorragenden eingepassten Stringer.
022 Hier erkennt man die schöne geschwungene Rumpfform zum ersten Mal so deutlich.
023 Die unterschiedlichen Baustadien von vier "Dulcibella"-Modellen. Ganz links sind bereits beide Stringer fertig angebracht.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid