banner

Herstellung von Faltenbälgen

001

Für den Bau eines modernen Scheinwerfers, wie er oben beispielhaft von einer Fähre der norddeutschen Frisia-Reederei zu sehen ist, brauchte ich einen kleinen Faltenbalg. Im Original dient dieser der Abdichtung der Schubstange, die im Inneren des Halterohres verläulft und über die sich der Scheinwerfers neigen lässt. Dieser musste natürlich nicht funktionsfähig sein, sollte aber doch möglichst authentisch aussehen und einfach in der Herstellung sein. So bin ich dann zu folgender Idee gekommen:
Um das Halterohr, in meinem Fall für den Maßstab 1:25 ein 2,4mm-Messingrohr, habe ich drei Ringe aus 0,5mm Lötzinn geklebt. Das Lötzinn eignet sich dabei hervorragend, da es sehr weich ist und somit leicht der Rundung anzupassen ist. Zum Kleben reicht Sekundenkleber, da es eigentlich nur um eine Fixierung geht. Diese drei (oder auch mehr) Ringe sollten über die Länge des darzustellenden Faltenbalgs gleichmäßig verteilt sein und parallel zueinander verlaufen.
Jetzt musste nur noch das eigentliche Gummi her... Nicht nur farblich eignet sich dazu schwarzer Schrumpfschlauch in passender Größe hervorragend. Dieser wird entsprechend sorgfältig abgelängt und über die Lötzinnringe geschoben. Dann vorsichtig (damit das Zinn nicht schmilzt oder sich der Sekundenkleber löst) eingeschrumpft. Dabei entsteht dann "automatisch" das charakteristische Aussehen eines Faltenbalgs.


002 003

von David Vahl


Druckansicht

TOP
RSS Feed          Impressum          Disclaimer          Changelog         Intern
© 2008-2017 by David Vahl          Last Update: 2017-02-20
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid