banner

3. Bauabschnitt

Zwischen Vordersteven und erstem Spant werden nun noch 2 Seitenteile eingesetzt, die im Bug für den richtigen Verlauf der Seitenplanken und eine gute Auflage des Decks sorgen und achtern sind noch zwei Verstärkungen für die Austrittsstellen von Stevenrohr und Ruderkoker einzusetzen.
An dieser Stelle gab es die bisher einzigen größeren Nacharbeiten, da diese beiden Verstärkungen etwas breiter waren, als die Aussparungen in den Spanten. Hier musste also gefeilt und geschliffen werden, damit alles zusammenpasst.

Nun werden noch Stringerleisten an der Kimm und an der Deckskante zunächst in die Ausschnitte eingepasst und anschließend gut verleimt und mit vielen Klammern und/oder Klebeband gesichert. Dies ist notwendig, weil hier doch etwas höhere Spannungen beim Biegen auftreten.
Die Arbeiten für den Rumpfrohbau sind damit schon so gut wie abgeschlossen. Man hat mit diesen wenigen Arbeitsschritten ein ebenso stabiles wie leichtes Rumpfgerippe erstellt, das nun schon auf die Beplankung wartet... Aber dazu später mehr.

006 Da sich die Stringerleisten doch etwas wehren, sind Hilfsmittel wie Klammern, Leistenstifte und Klebeband angesagt.
007 So sollte den Klebestellen genug Zeit gegeben werden, um die Leisten beim Entfernen des Klebebands nicht wieder abzureißen.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid