banner

4. Bauabschnitt

Im nächsten Schritt beginnen wir dann bereits mit der Beplankung des Rumpfes. Als erstes werden die beiden Seitenplanken nacheinander mit dem Spantgerüst verleimt und mit Klammern und Klebestreifen bis zum Trocknen gesichert.
Auch bei diesem Schritt zeigt sich die Passgenauigkeit der Bauteile im Kasten: Man kann beide Seitenplanken am Bug fast passend anlegen und dann nach hinten andrücken und befestigen. So hat man nach der ersten Planke nur sehr wenig Aufwand beim Beischleifen des Überstandes am Vorsteven. In der Bauanleitung wird sogar darauf hingewiesen, dass man vor dem Anbringen der Teile zur Kimm hin und am Bug das Holz abklebt, damit keine Verunreinigungen durch den Leim entstehen können (im Hinblick auf die spätere klare Lackierung).

Im Anschluss hieran wird der Rumpfboden nach einem raffinierten System vorbereitet:
Die beiden Teile werden zunächst nur auf den Rumpf aufgelegt und hier mittels Klebestreifen an der Kielline verbunden. Dadurch entsteht eine fast fertige Schale für den Rumpfboden, die man dann wieder abnimmt und zunächst diese beiden Teile miteinander verleimt.
Mit dem noch frischen Leim der Kielnaht wird die komplette Schale dann auf des Spantgerüst geleimt und fixiert.
Damit haben wir bereits einen fertig beplankten Rumpf und es ist gründliches Trocknen der Klebestellen angesagt...

008 Die schnittige Rumpfform ist bereits gut zu erkennen.
009 Der reichliche Einsatz von Klebeband garantiert eine gut anliegende Beplankung und damit wenig Schleifarbeit.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid