banner

4. Bastelabend

Das Schleifen erwies sich dank des gewählten Spantholzes und der geringen Stärke mit 120er Schleifpapier als doch nicht so langwierig wie befürchtet. Recht schnell waren die Spanten auf den Aussenseiten glatt und auf Maß geschliffen. Dadurch kamen wir tatsächlich noch an diesem Abend zum Montieren der Spanten auf der Helling. Das Resultat war ein recht langer Abend, da wir - einmal angefangen - natürlich "auch was sehen wollten"...

Bei der Vorbereitung und der eigentlichen Montage kam es dann zu einigen Problemen. So erwies sich der Bohrer als wesentlich stabiler als die Aufstellfüsse, ein paar Spantfüsse haben nun geklebt und verstärkt auf der Helling Platz genommen. Bei der Montage rächten sich dann auch kleinste Ungenauigkeiten ("Das Geodreieck sagt, er sitzt gerade - warum passt er nicht, wenn ich drüber schaue???"), auch bei der exakt gleichen Länge der Stellfüße taten sich Schwierigkeiten auf ("Wenn ich unten durch sehe, passt er genau, aber oben hat er 2mm Abweichung!").
Aber all diese Probleme konnten durch gemeinsames Schauen und Beratschlagen gelöst werden. Beim Nachjustieren wurde dann auch die Entscheidung belohnt, die Spanten und Montagehölzer nicht zu kleben, sondern miteinander zu verschrauben. Die meisten Dinge konnten durch Verschieben der Verschraubung und Nachschleifen gelöst werden. Zum Schluss dieses sehr erfolgreichen Abends begannen schon einige mit dem Vorbereiten der Kielstücke, aber darüber wollen wir nächste Woche berichten...

011 Auf dem Schleifklotz wurden mit 120er Schleifpapier die Wellen aus den Spanten entfernt.
012 Ausserdem musste das Papier von den Kielsektionen weg, damit diese beidseitig gut verleimt werden können.
013 Jetzt können die 9x9mm Leisten zum Aufstellen mit M4-Gewindeschrauben an die Spanten geschraubt werden.
014 Beim Aufstellen ist dann besonders auf die Winkligkeit zu achten, will man nicht später mit 'ner Banane oder dem Spachtelbomber auf große Fahrt gehen.
015 Abnahme durch unseren Käpt'n.
016 Alle Spanten sind aufgestellt und die achtere Kielsektion eingepasst und verleimt. Bei der vorderen müssen die Einschnitte noch angepasst werden, damit die Oberkanten von Spant und Kiel bündig sind.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid