banner

22. Bastelabend

Nachdem in der letzten Woche der Aufbau auf dem Boot befestigt wurde, bekommt er heute ein abnehmbares Dach, damit man einen Zugang zum Bootsinneren behält.
Zuerst fertigen wir den Rahmen für das Dach an, mit dem es auf dem Aufbau gehalten wird. Der Rahmen besteht aus zwei Seitenteilen, die etwa 15mm hoch und so lang wie die Öffnung im Aufbau sind, sowie den beiden Stirnseiten, die oben der jeweiligen Rundung angepasst werden und unten mit den Seitenleisten abschliessen. Da die Seitenwände vom Aufbau nicht gerade verlaufen, wird in der Mitte noch eine Spreize eingebaut, die auch dem Rahmen die nötige Rundung gibt. Wegen der später im Betrieb auftretenden Belastungen sollten die Ecken mit 4-Kant-Leisten verstärkt werden. Dieser Rahmen wird aus dem üblichen 1mm Sperrholz gebaut.
Aus dem gleichen Material wird nun nach Plan das eigentliche Dach ausgeschnitten. Um nun das Dach gebogen auf den Rahmen zu kleben, wenden wir einen kleinen Trick an: Man spannt das Dach in einen Schraubstock und legt den Rahmen darauf. Nun wird der Schraubstock soweit zugedreht, bis die Wölbung übereinstimmt. Der Rahmen kann dann ganz einfach ausgerichtet, verklebt und bis zum Trocknen mit Klammern fixiert werden.
Für die Führungsschienen der Einstiege sägt man sich einen 3mm-Streifen aus Nussbaum in der entsprechenden Länge und klebt diesen auf einer Seite bündig auf eine 5mm-Leiste. Dann werden 2 gleich lange Stücke davon abgeschnitten und wie im Plan gezeichnet auf das Dach geklebt. Jetzt fehlt nur noch eine kleine Platte Nussbaum-Holz von 65mm Länge und der exakten Breite für die Schienen. Diese Platte kann in die Führung geschoben werden und bleibt beweglich um später den Schalter der Empfangsanlage zu verdecken. Nach der gleichen Bauart wird auch der achtere Teil des Einstiegs gebaut und angebracht. Hier sollte nur das obere Ende der Führungen an die Dachwölbung angepasst werden, damit das obere Teil darüber passt.

086 Der Rahmen auf dem im Schraubstock gebogenen Dach.
087 Der zweiteilige Einstieg - mit Schiebeluk...

Bei zwei anderen Modellen gibt es große Fortschritte zu verzeichnen.
Unser Webmaster hat seine Balsa-Auflage fertiggestellt und bastelt nun eifrig an der Ruderanlenkung (Auch er hatte nun das einmalige Vergnügen, das Schutzrohr an der Plicht in Längsrichtung aufzusägen).
Und unser zuletzt begonnenes Nachzüglerboot hat nun sein vollständiges Spantgerüst inklusive Kielteilen und Stringern. Hier darf beim nächsten Mal der Kiel angepasst und dann beplankt werden.

088 Formabnahme!

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid