banner

23. Bastelabend

Heute beschäftigen wir uns zum ersten Mal mit dem Mast. Den Tip hat uns Uwe Kreckel auf der Messe in Sinsheim gegeben, nachdem er seinen ersten Mast bereits absägen und ausbohren durfte, weil er durch eingedrungenes Wasser aufgequollen war.
Aus diesem Grunde werden unsere Masten mit der Drehbank am unteren Ende auf 8mm abgedreht und ein 10mm Alu-Rohr aufgeleimt, welches dann genau in die Mastaufnahme passt und ein Quellen verhindert. Dadurch bleibt der Mast immer abnehmbar. Die Länge des zu verjüngenden Bereiches vom Mast richtet sich nach der gewählten Aufbau-Variante und der dadurch festgelegten Länge des Mastfußes im Rumpf. Es wird genau so weit bearbeitet, dass die Masthülse genau im Fuß verschwindet, wodurch die Modifikation unsichtbar bleibt.
Im weiteren Verlauf des Abends wurden noch die Haken für die Aufnahme der Wanten und Vor- bzw Achterliek im Deck verschraubt. Die Positionen werden aus dem Plan übernommen und an Deck angezeichnet. Die Haken für die Wanten sind etwas schwieriger auszumessen, da sie ziemlich mittschiffs liegen. Hier sei der Hinweis gegeben, dass der hintere genau im Spant 4 liegt. Den findet man auch am Modell noch ganz gut wieder, wenn man noch nicht lackiert hat.
Bei den Befestigungen für's Achterliek ist vorher der Haken anzuhalten und so kurz wie möglich abzuschneiden, sowie möglicherweise etwas nach innen zu versetzen. Der Grund hierfür ist die geringe Rumpfhöhe und die steil nach innen wegführenden Planken. Ein Loch im Boden, wenn der Haken zu lang ist, wäre schon peinlich.

089 Mit der Drehmaschine wird der Durchmesser des Mastes auf dem Teil, der später im Mastfuß verschwindet auf 8mm abgedreht.
090 Durch diesen Tipp von Uwe Kreckel kann der Mast im Fuß nicht durch eindringendes Wasser aufquellen.

Ein Blick auf die anderen Modelle zeigt uns einen weiteren Rumpf, der auf der Innenseite verharzt ist und auf die Montage des Decks wartet. Bei 2 anderen Rümpfen ist die Bearbeitung der angebrachten Planken weiter fortgeschritten.

091 Bei dieser Dulcibella wird der Rumpf gerade für den Anbau der letzten Planke vorbereitet.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid