banner

25. Bastelabend

Da sich leider die Bestellung des Drachenstoffes für die Segel etwas verzögert hat, konnten diese heut nicht angefertigt werden. Stattdessen wurde der Einbau der Ansteuerung und Umlenkungen vorgezogen.
Begonnen haben wir damit, das Segelservo mit einem Arm auszustatten. Da später auch die Gaffel-Version der Dulcibella realisiert werden soll, haben wir den Servoarm direkt aus diesem Bauplan entnommen, um ihn nicht doppelt zu bauen. Der einzige Unterschied zwischen beiden Armen liegt in der Form. Bohrungen und Abstände sind identisch.
Nachdem der Arm entsprechend dem Plan aus Plexiglas gesägt und gebohrt war, wurde er mit 2 Schrauben und Muttern der Größe M2 auf dem Originalhebel des Servos verschraubt. Die seitlich überstehenden Teile des Kreuzes werden danach weggeschnitten. Nach Anbringen der Umlenkrolle am Ende wurde der Arm dann (mit Hilfe der Fernsteuerung) auf dem Servo ausgerichtet und befestigt. Bei mir musste noch etwas vom Spant 5 ausgeschnitten werden, da der Arm sonst dort anschlägt.
Als nächstes waren die beiden Schotdurchführungen für Fock und Großsegel an der Reihe. Hier habe ich ein wenig "geschummelt" und fertige Durchführungen verwendet wegen der fertig gebogenen Rohre und der leichteren Montage durch die beiliegenden Hohlschrauben. Diese Durchführungen wurden also mit 5mm an den erforderlichen Stellen gebohrt und sorgfältig ausgerichtet im Deck bzw. der Plicht verklebt.
Als letztes wurde der Block für die 3 Umlenkösen im Innern des Rumpfes aus einem 10x10mm 4-Kant abgelängt und mit 1,5mm vorgebohrt. Die 3 Ösen werden dann entsprechend dem Plan eingeschraubt und nach dem Ausrichten im richtigen Winkel mit einem Tropfen Kleber fixiert. Der ganze Block wird dann im Winkel zwischen Rumpfwand und Balsa-Auflage sicher verklebt.
Es bleibt zu hoffen, dass der Segelstoff bis nächste Woche dann verfügbar ist...

097 Der geänderte Segelverstellhebel, der direkt für die Gaffelbesegelung gebaut ist. Am oberen Bildrand sind die Umlenkösen zu erahnen.

Der Blick auf den Rest der Flotte zeigt uns eine rege Bautätigkeit. Bei dem vierten Rumpf ist nun die letzte Planke angebracht. Hier muss auch nur noch verschliffen werden.
Ein dritter Rumpf hat seine Helling zum ersten Mal verlassen und der Kiel samt Ausschnitten wurde eingepasst. Auch diesem Jungpiraten sei hiermit herzlich gratuliert.
Das Boot, welches letzte Woche sein Deck bekommen hat, wurde diese Woche dann verschliffen und die Decksverklebung sauber nachgearbeitet.

098 Heute war es mal wieder etwas voller im Bastelkeller.
099 Diese Dulcibella ist jetzt zum Beplanken bereit.
100 Mit vollem Einsatz zum eigenen Segelboot - oder erste Lackierarbeiten ;)
101 Ein erhebender Augenblick: die ersten Aufstellfüße werden abgetrennt.
102 Nachdem das Deck an einer Stelle nochmal gelöst wurde, kann jetzt mit besserer Linie wieder angeleimt werden.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid