banner

32. Bastelabend

Nachdem beim letzten Mal die Bleibombe am Schiff montiert wurde, ist es nun Zeit, den Kiel oben mit dem Rumpf und unten an der Bleibombe sorgfältig zu verspachteln, um für die spätere Lackierung saubere Übergänge ohne die jetzt noch vorhandenen Spalten und Zwischenräume zu erhalten.
Vorzugsweise ist für diese Arbeit ein 2-Komponenten-Spachtel zu verwenden, da diese erfahrungsgemäß nach dem Aushärten so stabil sind, dass sie bei Belastung nicht bröckeln. Außerdem trocknen sie recht schnell und sind dadurch zügig weiter zu verarbeiten.
Zunächst jedoch werden die zu spachtelnden Bereiche an Kiel, Rumpf und Bleibombe einmal großzügig angeschliffen, damit der Spachtel haften kann. Beim Anrühren des Spachtels sollte die Menge wegen kurzen Trocknungszeit lieber zu klein bemessen werden und der Spachtel anschließend zügig aufgetragen werden. Die nach dem Gießen viel gröbere Oberfläche der Bleibombe wird vollständig mit einer (dünnen) Schicht überzogen, wobei der Schlitz zum Kiel und die Bohrungen für Schrauben und Muttern großzügig gefüllt werden. Hier und an den Übergängen zum Rumpf sollten keine Hohlräume verbleiben, damit später kein Wasser eintreten kann.
Nach der für den Spachtel angegebenen Trocknungszeit werden die gespachtelten Bereiche zunächst grob (Körnung 100-120) und danach noch einmal feiner (etwa Körnung 320- 400) sauber geschliffen. Hierbei erkennt man auch direkt, ob überall genug Spachtel aufgetragen wurde um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Wenn - meistens ist das der Fall - noch Riefen oder Lücken in der Oberfläche zu sehen sind, wird der gesamte Prozess so oft wiederholt, bis man das gewünschte Ergebnis erhalten hat.
Damit wollen wir Euch allerdings bis zum nächsten Mal alleine lassen...

(Bei uns hat diese Arbeit mehrere Abende in Anspruch genommen, bevor alles richtig glatt war. Berichten wollen wir jedoch nur einmal davon.)

129 Anhand der vielen Flecken erkennt man, wie grob die Oberfläche der Bombe vor dem Spachteln war.
130 Am Übergang zum Rumpf ist ein durchgehender Spachtelstreifen zur Abdichtung aufgebracht.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid