banner

5. Bastelabend

Heute Abend gibt es eindeutig nicht so viel Baufortschritt zu erkennen, wie in den letzten Wochen. Das liegt aber in erster Linie daran, dass heute etwas "echte Bastelarbeit" zu leisten war...
Im Mittschiffsbereich ist die Kimm (der Übergang zwischen Rumpfboden und Seitenwand) beim Binnenschiff völlig gerade. Daher bietet es sich an, diese Rundung später nicht mit einzelnen Leisten zu beplanken, sondern bereits jetzt mit Hilfe eines Formteils herzustellen. Wir bedienen uns dabei der käuflichen Viertelstäbe mit einem Radius von 7mm und sparen uns dadurch einen großen Teil des Aufwandes für eine Leistenbeplankung. Im Mittelteil können nun ausschließlich Platten verwendet werden.
Zuerst werden also 2 Viertelstäbe so abgelängt, dass sie vor Spant 11 stoßen und gerade noch im Ausschnitt von Spant 3.5 aufliegen. Nun werden die Eckausschnitte aller Spanten dazwischen genau angepasst. Der Viertelstab muss exakt gerade in den Ecken aufliegen und seitlich, sowie am Rumpfboden, genau 1mm über den Spant überstehen, dadurch sollte er dann auch mit genau 1mm Überstand vor Spant 11 stoßen. Den Überstand kontrolliert man am besten mit Hilfe eines Reststückes von dem 1mm-Flugzeugsperrholz, mit dem später auch die Beplankung erfolgt. Dieses sollte dann genau bündig mit dem Stab abschließen. Wenn alles passt, werden die beiden Stäbe an ihren Positionen verleimt.
Als nächstes kommen jetzt 4mm-Vierkantstäbe zum Einsatz. Aus diesem Material werden zwischen den Spanten (ebenfalls Spant 3.5 bis 11) Auflagen für die Beplankung eingepasst. Man schneidet also jeweils Stücke, die genau zwischen zwei Spanten passen und verklebt diese (am Spant genau bündig) mit dem Viertelstab. In jedem Zwischenraum werden so 4 Leisten eingesetzt, die später die Seitenwand, bzw. die Bodenplatte stützen. Wenn man hier ungenau arbeitet, erhält man später unschöne Wellen in der Boden- oder Seitenbeplankung.
Diese "Schnitzerei" hält dann doch ziemlich auf, bis alles genau passt und verklebt ist und so ging der Abend recht schnell vorbei... Aber nächste Woche geht es wieder weiter.

Der größte Fortschritt, der in dieser Woche zu vermelden ist, ist ein weiteres Hermine-Modell, das bei uns heute begonnen wurde. So entstehen bei uns derzeit drei Binnenschiffe.

021 Die Viertelstäbe sind bereits verleimt. An diese können die Vierkantstäbe nun sorgfältig angepasst werden.
022 Die Spantzwischenräume sind fertig gefüllt. Der Boden ist nun schon bereit für die Beplankung.
023 Man erkennt schon die Form und kann sich nun recht gut die Größe des Modells vorstellen.

Weiter...


Druckansicht

TOP
RSS Feed        Impressum        Datenschutzerklärung        Disclaimer        Changelog        Intern
© 2008-2018 by David Vahl        Last Update: 2018-05-24
Valid HTML 4.01 Transitional        CSS valid